So, jetzt bin ich friendly user… — ungefähre Leitungslänge: 215m — ITU-T G.993.2 Annex Q — xD…

So, jetzt bin ich friendly user… — ungefähre Leitungslänge: 215m — ITU-T G.993.2 Annex Q — xDSL hat einfach nicht genug upstream. Ich hab doch so viel zu sagen…

Bild/Foto

Original und zur Diskussion hier lang …

Advertisements
Veröffentlicht unter Schublade | Kommentar hinterlassen

Oh Mann! Im Kölner Stadtanzeiger hab ich in der Berichterstattung zur Großdemo am Hambacher Forst …

Oh Mann! Im Kölner Stadtanzeiger hab ich in der Berichterstattung zur Großdemo am Hambacher Forst folgendes entdeckt:

Zitat: FDP-Landtagsabgeordneter Ralph Bombis hat die Entscheidung vom Oberverwaltungsgericht überrascht. „Bei allem Respekt vor den Richtern, ich halte sie nicht für sachgerecht, weil sie nicht die Belange des Reviers, des RWE-Konzerns und der Mitarbeiter berücksichtigt“, sagt Bambis: „Die Folgen für die Beschäftigten und die Versorgungssicherheit sind heute noch nicht in Gänze abzuschätzen, werden aber gravierend sein. Der Druck auf die Politik steigert sich enorm.“

Also: auch Sicht von Kollegen Bombis geht es um RWE und deren Mitarbeiter. Im Nebensatz auch noch um die „Versorgungssicherheit“. Also mal sehen, ob im Twitter-Konto noch mehr Informationen finde. Was ich finde, ist ein Retweet von Herrn Jasper v.Altenbockum, Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, verantwortlich für Innenpolitik.

Darin: „Dass eine Entscheidung erst demokratisch getroffen und genehmigt wird, dann aber von einer kleinen Minderheit aufgehalten, verzögert und womöglich gekippt werden kann, ist ein Grund für sinkendes Vertrauen in Demokratie, Parteien und Institutionen.“

Puh! Da wird man immer angehalten, dass kleinere Übel zu wählen, und selbst, wenn man eine Partei gewählt hat, die vorgibt für irgendwas mit Umwelt zu stehen, lässt diese Partei sich im Rahmen von irgendwelchen Kompromissen regelmäßig irgendwie überzeugen, Mist zu bauen. Es kommt zu einer demokratischen Entscheidung. Gut. Kann man nichts machen: Das erkenne ich als Grund für sinkendes Vertrauen in Demokratie und Parteien. Die 50.000 Demonstranten als „kleine Minderheit“ zu bezeichnen, zeugt aber schon von echtem Selbstvertrauen. Da der Herr in der FAZ verantwortlich für Innenpolitik ist, denke ich, dass er die Schlagzeile vom 19. September 2018 aus der Zeit kennt: Mehrheit der Deutschen gegen Rodung des Hambacher Forsts. und weiter: Drei Viertel der Deutschen wollen einer Umfrage zufolge die Waldrodung in NRW stoppen. Eine Mehrheit spricht sich darin auch für einen frühen Kohleausstieg aus.. Oh! Da hat doch jetzt gerade eine Institution dafür gesorgt, dass es einen Grund für steigendes Vertrauen in die Demokratie und Institutionen gibt. Für mehr Vertrauen in Parteien noch nicht unbedingt!

Egal. Weiter: Schauen wir mal in den gleichzeitig von Herrn v.Altenbockum verlinkten Artikel bei der FAZ. Da findet man folgende Information:

Zitat: Unterdessen legte die Bundestagsfraktion der Grünen ein wissenschaftliches Gutachten vor, das den Sinn der geplanten Abholzung im Hambacher Forst grundsätzlich in Frage stellt. Das berichtet der „Spiegel“. Dem Gutachten zufolge benötigt der Energiekonzern RWE bis zum derzeit geplanten Kohleausstieg im Jahr 2040 noch rund 700 Millionen Tonnen Braunkohle. Laut dem Rahmenbetriebsplan will RWE aber 2,3 Milliarden Tonnen Braunkohle abbauen. Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat das genehmigt, obwohl die Menge nicht benötigt wird.

Der Energiefachmann der Grünen-Bundestagsfraktion, Oliver Krischer, sagte dem „Spiegel“: „Die Behauptung, dass die Kohle unter dem Hambacher Wald dringend gebraucht wird, hält der Realität damit schon jetzt nicht mehr stand.“ Deshalb forderten die Grünen die nordrhein-westfälische Landesregierung und RWE auf, die Rodung zu stoppen und den Tagebau zu verkleinern.

Whaaat? Da sind möglicherweise Informationen vorhanden, die bei der „demokratisch getroffen“ Entscheidung noch nicht vorhanden waren? Ja dann. Ich bin jetzt sicher, dass Herr v.Altenbockum nur ein Glas zu viel Rotwein auf hatte. Anders kann ich es mit nicht erklären.

Herr Bombis, FDP-MdL aus NRW und bekennender Familienunternehmer, der ja sicher sehr gut informiert ist, und auch schon weiß, dass die „Versorgungssicherheit“ nicht gefährdet zu sein scheint, wird also eine neue Pressemitteilung schreiben:

„Bei allem Respekt vor den Richtern, ich halte sie nicht für sachgerecht, weil sie nicht die Belange des Reviers, des RWE-Konzerns und der Mitarbeiter berücksichtigt. Die Folgen für die Beschäftigten sind heute noch nicht in Gänze abzuschätzen, werden aber gravierend sein. Der Druck auf die Politik steigert sich enorm.“

Jaaa, ich kann mir vorstellen, dass solche Aussagen Grund für sinkendes Vertrauen in Demokratie, Parteien und Institutionen sind und der Druck auf den einen oder anderen Politiker tatsächlich enorm wächst: wen vertritt der Mann eigentlich?? Und die Partei, die den Kollegen auf eine Liste gesetzt hat, hatte während der Wahl wirklich bestimmt viel Spaß. Eine Spaßpartei halt…

Ich wähle nicht mehr das kleinere Übel. Ich wähle das KLEINSTE Übel, nämlich die sehr gute Partei Die PARTEI.

Siehe auch:

Fast hätte ich mich aufgeregt….

Original und zur Diskussion hier lang …

Veröffentlicht unter Schublade | Kommentar hinterlassen

Ach Facebook. Du machst deine Sicherheit so kompliziert und in der Folge so viele Angriffspunkte auf…

Ach Facebook. Du machst deine Sicherheit so kompliziert und in der Folge so viele Angriffspunkte auf, dass du irgendwann einfach mal so richtig dran bist.

Thema: „Wiederherstellungscodes“ — kann man bei Facebook nutzen, für den Fall, dass man sein 2-Faktor-Ding nicht mit hat. Es ist nur so lustig, dass jeder mit Zugriff auf ein Facebook-Konto sich die Liste der Codes anschauen kann. Ich dachte „Ausdrucken“ und sicher aufbewahren wäre da was angesagt ist. Also nie, auch nie ganz kurz, das Facebook-Konto offen rumliegen lassen.

Bild/Foto

Original und zur Diskussion hier lang …

Veröffentlicht unter Schublade | Kommentar hinterlassen

Facebook-Hack: Kombination aus mehreren Software-Lücken war schuld

Ach Facebook. Du machst deine Sicherheit so kompliziert und in der Folge so viele Angriffspunkte auf, dass du irgendwann einfach mal so richtig dran bist.

Thema: „Zweistufige Authentifizierung“ — kann man bei Facebook einstellen. Wusstet ihr z.B., dass man unter „Autorisierte Logins“ Geräte findet, bei denen Zwei-Faktor-Authentifizierung dann ausgeschaltet ist, und ein Android mit dem man sich einmal anmeldet automatisch in der Gruppe der vertrauenswürdigen Geräte landet? Und auch mit der Anmeldung im Browser kommt man schon mal ungefragt in die Runder der Vertrauenswürdigen Geräte.

Darf man das noch „Zweistufige Authentifizierung“ nennen?

Facebook-Hack: Kombination aus mehreren Software-Lücken war schuld

Drei Lücken exponierten Millionen Facebook-Konten, darunter das von Mark Zuckerberg. Womöglich waren auch Drittanbieter-Dienste per Facebook-Login betroffen.

www.heise.de

Original und zur Diskussion hier lang …

Veröffentlicht unter Schublade | Kommentar hinterlassen

„Kennt ihr das Gefühl, ein interessantes Buch in der Buchhandlung zu entdecken, durchzublättern …

„Kennt ihr das Gefühl, ein interessantes Buch in der Buchhandlung zu entdecken, durchzublättern und danach einfach „irgendwo“ abzulegen?“ — Politische Bildung. Ihr Ziel ist, Zusammenhänge im politischen Geschehen zu erkennen, Toleranz und Kritikfähigkeit zu vermitteln und zu stärken, damit zur Herausbildung und Weiterentwicklung von aktiver Bürgerschaft, gesellschaftlicher Partizipation und politischer Beteiligung beizutragen. Image/photo

Original und zur Diskussion hier lang …

Veröffentlicht unter Schublade | Kommentar hinterlassen

Ich liebes dies Plugin! #kontext

Ich liebes dies Plugin! #kontext

Image/photo

Original und zur Diskussion hier lang …

Veröffentlicht unter Schublade | Kommentar hinterlassen

Demografie – Wikipedia

Habe gerade unaufgefordert einen Link via #facebook chat rein bekommen. Link ging zu einer Seite ohne Impressum, die vorgibt irgendwas mit Statistik zu machen. Irgendwas mit „Bevökerungsentwicklung und Afrika“:

Also: So lustige Statistiken müssen auf Extrapolation zurückgreifen. Insbesondere im Anwendungsfall Demografie gibt es da Kritik, denn man kann einfach nicht aus den Werten der Vergangenheit irgendwas, wie der präsentierten Statistik, linear fortschreiben.

Ein paar Auszüge aus der linken Presse (wikipedia): „Die Zusammensetzung der Bevölkerung, etwa die Zahl der Schüler, Studenten oder der Altenquotient, ändert sich hingegen schneller. Andere Faktoren, etwa Zu- und Abwanderung oder gar Kriege und Seuchen, können die Bevölkerungsentwicklung rascher beeinflussen.“ Oder auch: „So komplex diese Modelle auch sein mögen, die ihnen zugrunde liegenden Thesen sind doch von zweifelhafter Gültigkeit. Entweder handelt es sich um rein mechanische Extrapolationen vergangener Trends oder um Berechnungen, die auf Vermutungen der Verfasser beruhen.“ — Und: „Bevölkerungsprognosen hätten normalerweise immer auch einen politischen Zweck verfolgt: Die Geschichte der Bevölkerungsprognosen ist daher nie frei von Ideologie, und es muss immer gefragt werden, warum wurde die Prognose aufgestellt, was bezweckte der Autor wirklich.“

Warum mich auch immer jemand, nennen wir ihn Klaus, da mit Sorgen füttern wollte, ich mach mir keine, denn ich kenne Lösungen für sein Problem:

Mauern! Einfach niemanden nach Europa rein kommen lassen (was vermutlich im Sinne von Klaus wäre). Damit hätte man zwar alle Werte über Bord geworfen, aber drauf geschissen. Oder: Ordentlichen Krieg anzetteln: Da sieht man viel schneller „Wirkung“. Die #afd –wieso afd? siehe unten– will ja „wirken“. Wenn dann doch richtig, oder?! Damit hätte man zwar alle Werte über Bord geworfen, aber drauf geschissen. Die kleine Variante wäre natürlich Wirtschaftskrieg. Hat den Vorteil, dass man immer alles auf „den Markt“ schieben kann. Wenn man Glück hat, dann führt das immerhin zu einem Bürgerkrieg. Damit hätte man zwar alle Werte über Bord geworfen, aber drauf geschissen. Oder so eine Geburtenkontrolle, wie es China vorgemacht hat? Hat zwar auch ein bisschen was von Eu·tha·na·sie, weil, man will ja lieber Jungs, weil … (es wird schon einen Grund geben, fragt die Chinesen). Damit hätte man zwar alle Werte über Bord geworfen, aber drauf geschissen.

Dann könnte man natürlich noch an die Pull und Push-Faktoren bei Migration ansetzen. Da gibt es seit den 1960er Jahren irgendwelche Theorien, aber daran zu arbeiten ist ja sooooooooo anstrengend. Lasst uns lieber einen einfacheren Weg nehmen, und auf die Werte scheißen. Aber aufgepasst! Nicht versehentlich auf alles scheißen, denn dann wird aus der Krankheit Rassismus irgendwann auch eine Autoimmunerkrankung:

Zu welcher Minderheit gehörst du zum Beispiel? irgendwann bist du dann auch dran. Ganz sicher!

Von dem Besorgten ohne Gesicht gibt es noch einen öffentlichen Beitrag in Facebook: Ein Link auf der facebook-Seite der „Hessen AfD“. Darin bewirbt er einen Link zu einer Seite, die in ihrem Impressum darauf hinweist, dass man befürchtet durch einen „DNS-Filter zensuriert wird“ und auf eine IP-Adresse in Österreich verwiesen wird. Eine typische Opfer Masche von Populisten,

Ganz ehrlich Klaus: Wende dich an einen Psychiater.

Demografie – Wikipedia

Die Demografie, Demographie (altgriechisch δῆμος démos, deutsch ‚Volk‘ und γραφή graphé ‚Schrift, Beschreibung‘ bzw. γράφειν gráphein ‚(be-)schreiben‘) oder Bevölkerungswissenschaft ist eine Wissenschaft, die sich statistisch und theoretisch mit der Entwicklung von Bevölkerungen und ihren Strukturen befasst. Sie u…

de.wikipedia.org

Original und zur Diskussion hier lang …

Veröffentlicht unter Schublade | Kommentar hinterlassen