Google rückt Daten raus

Wie gerade gelesen, rückt Google auch Daten raus, wenn es das eigentlich nicht tun sollte. Nun ja, auch Google hat es schwer, wenn Google betrogen wird. Gegen ausrastende Sheriffe kann man nichts machen, besonders, wenn die religiös motiviert sind.

In dem Netzpolitik-Artikel könnte statt blogger.com wahrscheinlich auch wordpress.com stehen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter daten, google, illegal veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.