Archiv der Kategorie: strom

Emskraftwerk in Warendorf

Wenn alles perfekt läuft, dann gibt es Ende 2017 vielleicht wieder ein Wasserkraftwerk mitten in der Stadt Warendorf. Incl. Fischtreppe. Eine Vorstellung des Projekts erfolgte im Betriebsausschusses des Abwasserbetriebes Warendorf. Ich war auf der Versammlung und teile mit, was ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter abwasserbetrieb, erneuerbare, kommunalpolitik, rss, strom, TCO, warendorf, wev | Kommentar hinterlassen

Akzeptanz für die Energiewende schafft man, wenn …

Die WN berichtet in ihrer Ausgabe vom 15. März 2014 unter dem Titel „Das ist eine Tragödie“ von einem Vortrag des Direktors des Düsseldorfer Instituts für Wettbewerbsökonomie anläßlich der Mitgliederversammlung der Forschungsgesellschaft für Genossenschaftswesen Münster. Der Artikel ist keine Werbung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter erneuerbare, rss, strom | Kommentar hinterlassen

Keine Alternative für Deutschland

Wenn ich sowas morgens in der Zeitung lese, dann brauch ich keinen Kaffee: Die AfD läd zum Themenabend ein. Thema ist „Energiewende – Kosten ohne Ende“. Vorgetragen von der NAEB. Puh. Erst mal sammeln… Man bringt also alles auf einen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Angst, bullshit, erneuerbare, kommunalpolitik, rss, strom, warendorf | Kommentar hinterlassen

Telekommunikation in ländlichen Gebieten

ISDN kam verspätet, DSL noch mehr und VDSL wird, außer da wo es heute schon gibt, nämlich im Nahbereich um die Hauptverteiler der Telekom in den Stadtteilen Warendorf und Freckenhorst, nie kommen. Da müsste die Telekom nämlich in die passive … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ftth, ip-netzwerke, kommunalpolitik, open-access, rss, rwe, strom, vdsl, warendorf, wev | Kommentar hinterlassen

In nichtöffentlicher Sitzung…

Der Rat der Stadt Warendorf hat in nicht öffentlicher Sitzung beschlossen, dass die Warendorfer Energieversorgung (WEV) das Warendorfer Stromnetz betreiben soll oder eher, dass die WEV sich darum bewerben soll… Die Sitzung war nicht öffentlich. Ungefähr so muss es gelaufen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ftth, kommunalpolitik, rwe, strom, warendorf, xing | Kommentar hinterlassen

Open Government schafft Vertrauen

Seit geraumer Zeit beziehe ich meinen Strom von einem der unter http://www.atomausstieg-selber-machen.de/ aufgeführten Anbieter. Aufgrund einer Preiserhöhung wollte ich mal kündigen, und habe nach Alternativen gesucht. Aktuell eröffnet sich wieder eine Alternative bei einem kommunalen Anbieter, aber mangels Einsicht in Dokumente, die meiner Ansicht nach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter öko-label, daten, kommunalpolitik, rwe, strom, transparenz, warendorf, wev | Kommentar hinterlassen

Der "Grüne" Strom von Warendorf – reloaded

Möglicherweise auch vor dem Hintergrund eines Leserbriefes, hat die WN einen Bericht zum Einstieg der Warendorfer Stadtwerke in den lokalen Strommarkt nachgeschoben. Der Artikel klärt nicht die Frage, die mir auf Seele brennt: woher kommt der Strom? Ein Broker -Vermittler- … Weiterlesen

Veröffentlicht unter öko-label, kommunalpolitik, rwe, strom, transparenz, warendorf | 1 Kommentar