Archiv der Kategorie: warendorf

… und arbeiten an Lösungen

Frederik Büscher möchte am 25.Mai in den neuen Stadtrat von Warendorf einziehen. Wahlbezirk Müssingen/Neuwarendorf. Die Westfälischen Nachrichten berichten in einem kurzen Artikel von einer Informationsveranstaltung. Themen: Einsatz für die Interessen junger Mitbürger und Familien, Kunstrasenplatz, neuer Bahnhaltepunkt und Baugebiete für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ftth, kommunalpolitik, open-access, rss, vdsl, warendorf | Kommentar hinterlassen

Keine Alternative für Deutschland

Wenn ich sowas morgens in der Zeitung lese, dann brauch ich keinen Kaffee: Die AfD läd zum Themenabend ein. Thema ist „Energiewende – Kosten ohne Ende“. Vorgetragen von der NAEB. Puh. Erst mal sammeln… Man bringt also alles auf einen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Angst, bullshit, erneuerbare, kommunalpolitik, rss, strom, warendorf | Kommentar hinterlassen

Telekommunikation in ländlichen Gebieten – Teil2

Die Eigeninitiative läuft an. Im Facebook hat sich eine Gruppe von Interessierten gefunden (https://www.facebook.com/groups/628218337242768/), Gespräche werden geführt, Interviews gegeben und der Landrat beantwortet Mails. Stadt Warendorf: es gibt einen Plan große Teile der Innenstadt zu sanieren, aber von Kommunikations-Infrastruktur nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ftth, ip-netzwerke, kommunalpolitik, open-access, rss, vdsl, warendorf, wev | Kommentar hinterlassen

Telekommunikation in ländlichen Gebieten

ISDN kam verspätet, DSL noch mehr und VDSL wird, außer da wo es heute schon gibt, nämlich im Nahbereich um die Hauptverteiler der Telekom in den Stadtteilen Warendorf und Freckenhorst, nie kommen. Da müsste die Telekom nämlich in die passive … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ftth, ip-netzwerke, kommunalpolitik, open-access, rss, rwe, strom, vdsl, warendorf, wev | Kommentar hinterlassen

Die AbfallApp – So hipp…

Die AbfallApp Kennt ihr das: abends vergessen die Tonne rauszustellen, und am nächsten Morgen wird es hektisch? Darauf wollte ich im April 2007 verzichten, und deswegen habe ich mir einen öffentlichen Kalender bei Google angelegt. Jetzt kam es ganz groß … Weiterlesen

Veröffentlicht unter abfallwirtschaft, kommunalpolitik, opendata, warendorf, xing | 1 Kommentar

Zitronenfalter und Schwarze Schwäne

Die Warendorfer Energieversorgung (WEV) sucht plötzlich einen neuen Geschäftsführer. Und das kommt so: Der 5-Jahres-Vertrag läuft zum 31.Juli aus; in nichtöffentlicher Sitzung wird entschieden, dass ein neuer Vertrag nur für zwei Jahre angeboten wird; der Stellenmarkt für Geschäftsführer von kleineren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter kommunalpolitik, transparenz, warendorf, wev, xing | Kommentar hinterlassen

In nichtöffentlicher Sitzung…

Der Rat der Stadt Warendorf hat in nicht öffentlicher Sitzung beschlossen, dass die Warendorfer Energieversorgung (WEV) das Warendorfer Stromnetz betreiben soll oder eher, dass die WEV sich darum bewerben soll… Die Sitzung war nicht öffentlich. Ungefähr so muss es gelaufen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ftth, kommunalpolitik, rwe, strom, warendorf, xing | Kommentar hinterlassen

Infrastruktur

Was braucht man in Mitteleuropa so zum Leben? Nahrung, Unterkunft und Internet. Das war es dann auch schon, und alles was nicht aufgeführt ist, medizinische Versorgung und so, ergibt sich dann von selbst. Nahrung, muss erzeugt und zum Menschen transportiert … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ftth, kommunalpolitik, Politik, rss, transparenz, vdsl, warendorf, xing | Kommentar hinterlassen

Open Government schafft Vertrauen

Seit geraumer Zeit beziehe ich meinen Strom von einem der unter http://www.atomausstieg-selber-machen.de/ aufgeführten Anbieter. Aufgrund einer Preiserhöhung wollte ich mal kündigen, und habe nach Alternativen gesucht. Aktuell eröffnet sich wieder eine Alternative bei einem kommunalen Anbieter, aber mangels Einsicht in Dokumente, die meiner Ansicht nach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter öko-label, daten, kommunalpolitik, rwe, strom, transparenz, warendorf, wev | Kommentar hinterlassen

Der "Grüne" Strom von Warendorf – reloaded

Möglicherweise auch vor dem Hintergrund eines Leserbriefes, hat die WN einen Bericht zum Einstieg der Warendorfer Stadtwerke in den lokalen Strommarkt nachgeschoben. Der Artikel klärt nicht die Frage, die mir auf Seele brennt: woher kommt der Strom? Ein Broker -Vermittler- … Weiterlesen

Veröffentlicht unter öko-label, kommunalpolitik, rwe, strom, transparenz, warendorf | 1 Kommentar